sitzecke-wohnzimmer_bearbeitet-1

Farbenfrohe Tipps für ein buntes Zuhause

Lieblingsfarbe: Bunt

Ich muss als Kind in den Farbtopf gefallen sein, denn seit ich denken kann, war Farbe etwas Essentielles für mich. Ich kann mich noch daran erinnern, dass mein Vater - Malermeister - mich immer beim Anmischen von Farben dazu holte und nach meinem Rat fragte. 

Aber geht es Euch auch so? In den Zeitschriften sieht man oft Farben, die einem supergut gefallen, die man sich aber doch nicht bei sich zuhause vorstellen kann. Das ist einerseits sicherlich Geschmackssache und manchmal fehlt auch der Mut zur Farbe.

Da ich zur Zeit ganz viel positives Feedback über unsere kleinen und großen „Farbbomben“ in unserem Haus bekomme, habe ich für Euch ein paar ganz persönliche Tipps zum Thema Farbe zusammengestellt und möchte euch einen kleinen Einblick geben, wie ich mit Farbe arbeite.

wohnzimmer
Ein Blick in unser farbenfrohes Zuhause

Farbenfroh. Meine Art mit Farben umzugehen

Ist das nicht ein schöner Begrifft FARBENFROH? Farben machen mich froh - ganz egal welche, denn das wechselt bei mir regelmäßig. Meine Lieblingsfarbe - also, die die mich immer anspricht oder vielleicht besser gesagt, meine Wohlfühlfarbe - ist Blau. Doch mich auf Blau einzuschränken , das kann ich einfach nicht. Dazu gibt es viel zu viele tolle Wohnfarben. Damit es nicht zu bunt wird, gilt es, sich ein Farbkonzept zu machen - egal ob im Kopf oder ganz professionell mit einem Moodboard. Mein Farbkonzept entstand mehr intuitiv - vielleicht liegt mir das einfach im Blut - orientiert sich aber stark an dem Bild, das ihr in unserem großen Wohnraum hängen seht. Dazu aber später mehr.

Mit Farbkonzepten arbeiten

Solche Vorgaben machen das Einrichten einerseits sicherlich leichter andererseits gilt es Farbe ganz gezielt einzusetzen, damit sie nicht mit der Kunst konkurriert und es nicht zu bunt wird. Das ist manchmal gar nicht so einfach.

Wenn man mit vielen verschiedenen Farben arbeitet, ist es gut, sich so ein Farbkonzept vorzustellen. Manche Farben funktionieren dann sehr gut; andere einfach gar nicht. Ich mag zum Beispiel Grün sehr gern. Ein Gelbstichiges Grün - zum Beispiel ein Schilfgrün oder Apfelgrün passen aber bei uns einfach überhaupt nicht. Ein blaustichiges klares Grün schon - und das funktioniert dann sogar "pastellig". Welches Grün das war, fand ich heraus als ich das Bild über dem Sideboard unten links betrachtete. Es harmoniert sehr schön mit allen anderen Farben. Dieses Grün zog dann in Form eine Druckes von Philuko in unsere Küche ein. 

Übrigens: die Drucke von philuko kann man in allen möglichen Farben bei vintaseries bestellen. Mehr dazu in den Tipps. 

philuko-lumikello-farbe
Der Druck von Philuko ist nichts für Erbsenzähler

Das Gesamtbild im Hinterkopf

mood-wohnzimmer
Rosa Tulpen vor blauem Möbel und grünem Bild. Das geht mit einem guten Konzept

Die Bilder in unserem Haus waren schon vorhanden, bevor wir hierherzogen und um das große Bild in unserem Wohnraum haben wir unser Haus quasi herumrenoviert. Als unser Architekt einen Kamin einziehen lassen wollte haben wir ganz laut „Nein!“ geschrien, denn die große Wand im Wohnraum ist tatsächlich die einzige an der das Bild hängen konnten

Und so zog mit unseren Möbeln ein 3 x 4 m großes Gemälde in ziemlich starken Farben ein. Der Betonboden ist neutral, der Tisch war schon vorhanden, die weissen Eames-Plastic-Chairs kamen dazu. Was fehlte war ein Sideboard. Die Wahl fiel relativ schnell auf ein USM Haller, da wir schon zwei unterschiedliche Holztöne im Raum vereinten und noch ein weiteres Material – nämlich Metall – die Einrichtung beleben sollte. Nur welche Farbe? Weiss wäre möglich aber langweilig gewesen – ausserdem muss ich bei weissem USM immer an eine Arztpraxis denken. Mir gefiel Beige supergut. Ich habe lange überlegt, ob sich diese Farbe irgendwie integrieren ließe, verabschiedete mich aber bald von dieser Idee. Und da ich mutig bin, dachte ich relativ schnell an Gelb oder gar Orange. Zu mutig für so ein großes funktionales Möbelstück, das lange gebraucht werden würde. Also entschied ich mich für Tiefblau, dass trotz seiner Farbigkeit neutral wirkt und sich mit vielen Farben kombinieren lässt. Das Blau des USM wurde dann ebenfalls Farbthema für den angrenzenden Raum und ist ein echtes Highlight hier im Haus.

Mit Kleinmöbeln Farbe ins Spiel bringen

Gelb zog dann aber später doch ein. Wir wünschten uns einen Loungesessel. Der Womb-Chair von Knoll International war perfekt und hier war wieder Mut zur Farbe gefragt. Meine Wahl fiel nach einigem Hin und Her auf Gelb – was sich im Nachhinein als ein echter Knaller erwies. Zunächst war ich bei Blau - einem neutralen, rauchigen, lange modernen Blau - er war auch schon bestellt. Und dann war das wieder so eine Nacht in der ich wach wurde und wußte etwas stimmt da nicht. Meine erste Amtshandlung am nächsten Morgen war, das Möbelhaus anrufen und umbestellen. Gelb. Sonniges, konsequentes, fröhliches Gelb. 

sitzecke-wohnzimmer
Gelber Sessel, hellblauer Buchstabenhocker und ein selbst gehäkeltes Kissen in der Sitzecke.

Aber es muss natürlich nicht immer gleich ein Sessel sein, mit dem Farbe ins Spiel kommt. Schöne Kleinmöbel, wie Hocker oder Stühle, können sehr effektvoll eingesetzt werden, finden überall Platz und wandern bei Bedarf von Raum zu Raum.Ein Beispiel ist unser schöner Buchstabenhocker von artcanbreakyourheart, den man in allen möglichen Wunschfarben bestellen kann. Er ergänzt sich bestens mit dem gelben Sessel und das Hellblau ist so gewählt, dass der Hocker auch mal im Nebenraum passen würde.

L1200498-2_bearbeitet-1
Unser K ist hellblau
buchstabenhocker2
Die Buchstabenhocker von artcanbreakyourheart gibt es in tollen Wunschfarben

Ganz glücklich bin ich über den Nido-Hocker in neonpink. Ich hätte ihn fast umgetauscht; sollte er doch eigentlich neben dem gelben Sessel Platz finden und das, stellte ich nach dem Auspacken des schönen Stücks fest, ging nun farblich leider wirklich nicht. Er blieb doch und er blieb pink und ich bin sehr froh darüber, weil es wieder so eine kleine Farbbombe ist, die unsere Einrichtung so besonders macht. Und wie ihr seht, ist der Hocker auf Wanderschaft durch das ganze Haus und wird im Frühjahr im Schlafzimmer landen; passend zur neuen grauen Tagesdecke.

mood-flur-nido
Der "Nido" Hocker in neonpink im Flur
klavier_bearbeitet-1
Hier ergänzt er unsere Bilderwand. Das kleine pinke Herz fügte ich erst hinzu nachdem der Hocker hier landete.

Accessoires. Die schönen Mini-Farbbomben

Am einfachsten ist es natürlich Farbe im Kleinformat einzusetzen. Kissen, Bilder, Kerzenständer sind tolle Hingucker, die besonders einer ansonsten reduzierten Einrichtung Leben einhauchen. Das kann auch ein ganz dezenter Streifen rosa in einem grau-weissen Ambiente sein. Eine Tagesdecke verändert das komplette Schlafzimmer.

Ganz besonders stylish sind Wandbehänge. Tolle Makramee-Arbeiten habe ich bei Frau Lemay gefunden, die ich Euch hier gern zeigen möchte. Ja und dann sitze ich natürlich mit meinen eigenen Kissen und Teppichen an der farbenfrohen Quelle - wobei die immer schneller wieder das Haus verlassen, als sie gehäkelt sind. Lasst Euch inspirieren. Später gibt es noch was zu gewinnen. 

L1210323
Viele Farben auf unserem grauen Sofa...
farbe-hellblau2
...oder mal Ton-inTon im Lieblingsblau
Bett_Closeup
Eine gelbe Tagesdecke holt im Herbst die Sonne ins Haus
L1200979-sli
Die schönsten Farbklekse: frische Blumen bunt gemischt.

Farbenfrohes Gewinnspiel

Wie versprochen gibts zum guten Schluss noch eine Mini-Farbbombe für Euch zu gewinnen; und ihr dürft einmal in die schöne Wohnung von Jasmin reinschnuppern, die als Frau Leimay wunderbare Kunst aus Makramee fertigt. Der pinke Wallhanger zum Beispiel hat es mit total angetan.  

jasmin-makramee-1
Pink auf Blau. Ziemlich mutig, ziemlich schön.
jasmin-makramee-2
Pinker Wallhanger von Frau Leimay

Und dann gibt es noch so wunderschöne gefärbte Quasten wie die, die ihr unten im Bild findet. Diese im Wert von 20,00 Euro in meiner aktuellen Lieblingsfarbe Himmelblau kannst Du jetzt gewinnen:

So gehts: Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag. Ich bin gespannt auf Dein Feedback. Vielleicht kennst Du ja auch eine farbenfrohe Wohnung, die hier unbedingt vorgestellt werden sollte. Unter allen Einsendungen eines Kommentars wird ausgelost und der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt. Teilnehmen können alle über 18 Jahren. Ausgelost wird am 8. März 2017. Viel Glück. 

jasmin-makramee-3

Weitere Infos

Buchstabenhocker: www.artcanbreakyourheart.de

Hocker Nido: Eva Maguerre über Stilwerk 

Tagesdecke in Gelb: von Urbanara

Druck "Peas" von Philuko über Vintaseries

Makrameekunst von Frau Lemay über Etsy

Fotos: Lumikello, Jasmin Leidenberger, artcanbreakyourheart

20 Kommentare

  1. Liebe Eva, danke für deine tollen Farbenkleks-Tipps! Es war total spannend zu lesen wie ihr euer Haus Stück für Stück eingerichtet & so besondere Stücke wie den gelben Sessel ausgewählt habt.

    Die farbintensiven Wallhangers von Frau Leimay sind ein wahrer Hingucker!

    Liebe Grüße, Mary

    Antworten
    • Liebe Dank liebe Mary! Ich hatte die Idee zu diesem Blog schon so lange im Kopf, weil mir immer so viele Gedanken schwirren, die ich irgendwo mal weitergeben wollte (es sind noch viel viel mehr da ;-)). Ich freue mich sehr, dass es Dir gefällt. Ein wenig aufgeregt bin ich schon, ob das was ich da schreibe auch ankommt. Herzlichst. Eva

      Antworten
  2. Liebe Eva, ich bin immer wieder hin- und weg von Deinem Gespür für Farben und Kombinationen. Ganz, ganz toll! Ich müsste mich da auch mal mehr trauen…
    Liebe Grüße, Annika (Faultierwald)

    Antworten
    • Liebe Annika, ich kann Dir das Kompliment nur zurückgeben, denn ich liebe Dein lichtdurchflutetes Zuhause. Ich finde, Du setzt sehr schön Farbe ein. Vl ist es eine Idee, das geliebte Gelb manchmal mit einer zweiten Farbe zu kombinieren. Ein rosa Kissen, das sich einreiht oder ein Blumenvase in türkis. Ich mags bei Dir, hoffe Du triffst die richtige Lampenwahl und wünsche Dir noch einen ganz schönen Abend. Eva

      Antworten
  3. Dein Zuhause könnte ich ja schon real bewundern und war damals begeistert. Und das BUNT wirkt grandios und absolut stimmig. Daumen hoch (auch wenn ich mir das bei uns zuhause irgendwie nicht vorstellen kann)!

    Antworten
    • Vielen Dank, liebe Anja. Es ist ja auch meine ganz persönliche Inspiration, die ich hier weitergeben möchte. Ich werde bald auch andere Wohnungen mit ganz anderen Farbkonzepten vorstellen. Seid gespannt 🙂 Ganz liebe Grüße Eva

      Antworten
  4. Farben kommen aus dem Bauch. Nur wenn ich nicht weiterkomme, muss der Verstand herhalten ;-)). Was bei anderen toll wirkt, lässt sich so gut wie nie auf mich übertragen. Manchmal funktioniert es ganz mühelos und ein andermal wird tagelang gegrübelt. Das Ergebnis ist meist, dass Farbe in sehr geringer Dosis für mich völlig ausreichend ist. Ganz ohne ist aber auch nicht möglich. Farbe kann so viel einladen, aufmuntern, beruhigen und dann wieder einfach nur zuviel sein. Schönen Abend

    Antworten
    • Liebe Ines, da gebe ich Dir in allen Punkten recht. Farbe ist ja immer etwas sehr individuelles und nicht jeder mag mit so viel Farbe leben. Intuition gehört immer dazu. Ich danke Dir für Deinen wertvollen Beitrag. Liebe Grüße und Schönen Abend. Eva

      Antworten
  5. Was für ein interessanter und toll geschriebener Artikel! Ich liebe es, Bilder von eurem schönen Zuhause anzugucken und finde es immer wieder beeindruckend, wie du es schaffst, so viele unterschiedliche fröhliche Farben unterzubringen, ohne dass es jemals zu viel wird. Alles bleibt schön harmonisch. Mir fehlt leider noch ein bisschen der Mut zur Farbe. Vielleicht habe ich auch einfach noch nicht die richtige für mich gefunden, sodass ich bis jetzt immer wieder bei neutralen Tönen gelandet bin. Aber vielleicht ändert sich das ja bei so viel Inspiration bald ;).

    Antworten
    • Liebe Marie, vielen Dank für Dein tolles Feedback. Farbe heisst ja auch nicht zwangsläufig bunt. Ich mag Deine Farbwelt sehr und finde Dein Heim sehr inspirierend und stimmig. Wir werden ja bald mehr davon sehen 😉 LG Eva

      Antworten
  6. Liebe Eva, du hast wirklich soooo ein schönes Zuhause! Ich bin verliebt in jedes einzelne Detail und bewundere deinen Farbmut! Bei uns spielt sich alles in neutralen und gedeckten Farben ab. Bei unserem nächsten Möbelstück werde ich jedoch an dich und dein wunderschön kunterbuntes Zuhause denken! Vielleicht zieht ja schon die schöne Quaste bei uns ein 😊 Alles Liebe Vera

    Antworten
    • Liebe Vera, ganz reduziert und neutral ist doch auch wunderschön. Und auch taupe oder greige ist eine Farbe. Mir macht es einfach unglaublich viel Spass mit Farben zu spielen, daher werde ich es wohl nie „schaffen“ ganz nude zu bleiben. Viel Glück Dir! Eva

      Antworten
  7. Liebe Eva ich wollt ich wäre so mutig. Wunderschön alles. Lg Nicole

    Antworten
    • Liebe Nicole, genau deshalb habe ich diesen Artikel geschrieben. Wenn man das mag, ist es gar nicht so schwer. Klein anfangen; mit einem Kerzenständer oder einer Tagesdecke und rumprobieren. Macht Spaß! Ich wünsch Dir viel Freude und danke Dir für Dein liebes Feedback. Eva

      Antworten
  8. Ich habe deinen Blog entdeckt, weil Jasmin/Frau Leimay heute auf Instagram über die Verlosung bei dir geschrieben hat… weil ich ihre Wunderwerke sooooo wunderbar finde, MUSS ich natürlich in den Lostopf springen und auf mein Glück hoffen 🙂
    Aber ich freue mich auch seeeehr, dich auf diesem Wege gefunden zu haben 🙂 und werde gleich mal auf Insta folgen…
    Meine Lieblingsfarbe ist übrigens auch bunt. Wenn auch stilmäßig ganz anders, ist es wirklich seeeehr bunt bei mir… 😉

    Antworten
    • Wie schön, liebe Amy. Ich schaue auch gerne später bei Dir vorbei. Wie klasse, dass man sich auf diesen Wegen findet, oder? Vielen Dank für das liebe Feedback. Eva

      Antworten
  9. Liebe Eva, ich bin ein großer Fan deines Hauses, das mir bei SLI zuerst begegnet ist. Besonders gut gefällt mir deine entspannte Einstellung zum Wohnen mit Kindern und Design. Wirklich wunderbar! Herzlichst Jobele/ Katrin

    Antworten
  10. Hallo Eva,

    Deine Farbklekse und Farbzusammenstellungen gefallen mir total gut!! Wir haben auch ein paar solcher v.a roter Akzente in Küche, Flur und Gästezimmer und in Bildern ansonsten Holztöne und weiß. Ich finde es spannend was Farben verändern können!
    Liebe Grüße Julia ☺

    Antworten
  11. Eunderschön sieht es bei dir aus. Danke für den Einblick und dann mach ich beim Gewinnspiel mit und drücke fest die Daumen. LG Isa

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *