kissen-upcycling-lumikello1_header

Neue Kissen „Squares“

Ein Schritt in eine neue Richtung

Ein langer Tag geht zu Ende. Und nicht nur das: Ich schliesse ich ein Projekt ab, das ganz wichtig für Lumikello und für mich persönlich ist.  Für mich ist diese Kollektion ein Schritt in eine Richtung, die ich immer gehen wollte. Ein Meilenstein. Denn, ich kann zum ersten mal wirklich von so etwas wie einer Kollektion sprechen: Lumikello arbeitet ja ausschliesslich mit Jerseystoffen, die niemand mehr braucht. Das heißt wiederum, mein Material ist immer knapp. Ich habe nie fertiges Garn vorliegen, mit dem ich nach Lust und Laune arbeiten kann. 

"Warum machst Du denn das?" werde ich oft gefragt. "Kauf doch einfach Textilgarn und dann kannst Du auch unifarbene Kissen häkeln." Das ist natürlich völlig richtig, aber es wäre nicht mehr Lumikello - denn ganz davon abgesehen, dass ich mit der Qualität des herkömmlichen Textilgarns nicht zufrieden bin - ist es unheimlich toll mit den Materialien zu arbeiten, die ich vorliegen habe. Vor allem weil ich eine unglaubliche Farbvielfalt habe,  aus der ich schöpfen kann. Natürlich sind manche Farben Mangelware (Grau zum Beispiel ist nie genug da), ich liebe es jedoch auch mal improvisieren zu müssen oder im Caritas-Shop auf die Suche nach der perfekten Farbschattierung zu gehen. Mittlerweile wächst auch mein Materiallager und es tun sich ständig neue Quellen für abgelegte T-Shirts und Spannbettlaken auf. So hatte ich erstmals die Möglichkeit mein neues, sehr materialintensives, Projekt in Angriff zunehmen: Kissen, mit einem grafischen Muster, die meine Handschrift tragen und sich wieder ein Stück vom DIY entfernen. 

Dann ist es mir natürlich ein Anliegen, zum Nachdenken anzuregen, was man mit abgelegten Dingen noch tun kann. Natürlich ist auch industriell hergestelltes Textilgarn ein ökologisch wertvolles Produkt, da es ja auch ein Abfallprodukt der Textilindustrie ist - dennoch ist es mir vom Upcyling-Prozess zu weit entfernt. 

 

_DSC2261
Jäger und Sammlerin: die Beute Baumwolljersey, das niemand mehr braucht
_DSC2747
Gewaschen und sortiert ist das Material ein sehr inspirierender Farbkasten (Fotos: Isabelle Grubert)

Zurück aber zu den neuen Kissen:

Einfach waren diese Kissen nicht zu realisieren: Mein kleines Team hat doch geflucht, weil es nicht auf Anhieb so perfekt wurde, wie wir uns das vorstellten. Und dann wieder das Thema Material: für die Kissen brauchen wir eine Menge gleichfarbiges Material - also Spannbettlaken und das macht die Sache recht aufwändig. Daher werden wir sie zunächst auch nur limitiert anbieten können. Je nach Material, das gerade vorhanden ist. 

Das wiederum ist meine Herausforderung für kommende Projekte: Muster zu finden, die es mir erlauben, Kollektionen zu schaffen, die ähnlich gestaltet sind. Das wiederum ist die Voraussetzung dafür, dass aus Lumikello eine kleine Manufaktur werden und wachsen kann. 

Nun haben wir endlich ganz viele Kissen fleissig gehäkelt, die ersten sind schon bei ihren neuen Besitzern gelandet und alle wurden gestylt und abgelichtet. (Danke an die wunderbare Katrin Lautenbach!)  Mir bleibt jetzt nur abzuwarten, ob ich Euren Geschmack getroffen habe - der spannendste Teil der ganzen Sache. 

 

kissen-upcycling-lumikello1
Upcycling-Kissen in Wunschfarben

Gefallen Dir die neuen Lumikello-Kissen? Dann freue mich mich sehr über Deinen Kommentar. 

Kaufen kannst Du die Kissen hier bei mir im Shop. Auf Anfrage, fertigen wir im Einzelfall auch Kissen nach Deinen Farbwünschen - je nachdem, ob das Material vorhanden ist. Sprich uns gerne an. 

Ganz herzlich sei an dieser Stelle meinem tollen Team gedankt, ohne das diese neuen Projekte nicht realisierbar wären. Danke an Sonja, Silvia, Martina und Olivia. 

Möchtest Du Material spenden? Hier erfährst Du mehr dazu.

Fotos: Katrin Lautenbach und Isabelle Grubert 

 

2 Kommentare

  1. Liebe Lumikello,
    Ich bin wirklich ein großer Fan von deinen tollen Kissen! Mach weiter so, ich bin mir sicher, schon bald wird du dich vor lauter Anfragen kaum noch retten können 🌸😉 schönen 1.Mai wünsche ich dir😘

    Antworten
    • Liebe „Königskrämerin“! Ich danke Dir sehr sehr herzlich für Dein liebes Feedback. Das tut gut und wenn es weitergeht dann freue ich mich. Dir auch einen schönen 1. Mai. Viele Grüße
      Eva

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *