Umbau mit Einbau

Kampf dem Chaos: Intelligente Einbauten

Versprochen ist versprochen: viele von Euch wünschten sich unsere Einbauten im „alten“ Haus nochmals zu sehen. In aller Kürze zeige ich euch heute gerne noch einmal einige Bilder. Wir haben uns beim Umbau des Hauses entschlossen, viel Stauraum zu schaffen durch intelligente Schreinerlösungen – und in der Tat wurde jedes Eckchen und jeder Winkel genutzt um Schränke und Regale zu schaffen.

Im Erdgeschoss verschwinden diese Einbauten hinter sogenannten Wandpaneelen, die auch die Schiebetüren im Erdgeschoss verschwinden lassen. Im ersten Obergeschoss sind die Kleiderschränke im Flur gelandet – elegant versteckt hinter zwei schwebenden Türen. Wir haben fast überall auf Griffe verzichten können, so dass alle Schränke sich in die Wände einfügen. Schattenfugen gliedern die Einbauten; Holzdetails machen die Einrichtung warum und gemütlich. Hier nun einige Bilder für Euch. Ins Detail kann ich leider nicht gehen – aber ich glaube eine Idee kann ich euch vermitteln. 

Realisiert und geplant wurden die Einbauten von Büro Baurmann Dürr und der Schreinerei Amolsch in Karlsruhe. 

Offen und Geschlossen: Erdgeschoss

Im Erdgeschoss können wir uns entscheiden offen oder geschlossen zu leben. Die Türen verschwinden in den Holzverkleidungen. Im Flur wurde zusätzlich noch ein Schrank installiert, der ebenfalls im Paneel verschwindet (im Bild rechts) auch die Tür zum Keller ist in das Paneel integriert. 

Die Türen verschwinden in den Wandpaneelen
Bei uns standen sie meistens offen. In der Garderobe befindet sich rechts die Tür zum Gäste WC

In der Küche ist die Wand lediglich verkleidet und betont so die Einheitlichkeit. Der Farbton wurde dem der Küchenfronten angepasst. Ein Paneel wurde mit Magnetfarbe gestrichen und dient so als Einwand.

Im Wohnzimmer verschwindet der Fernseher im Paneel; für Bücher und Deko gibt es dekorative offene Regale. 

Die Panellfarbe wurde dem der Küche angepasst.
Rechts verschwindet der Fernseher im Schrank; unten sind Schubladen auf denen man auch Sitzen kann. Rückwärtig wurde ein Arbeitsplatz eingerichtet (leider keine Fotos vorhanden)
Dekorative Elemente ergänzen die Einrichtung. Im Hintergrund seht ihr übrigens die allerersten Lumikellos.

Der Flur im ersten OG steckt voller Überraschungen: rechts verschwinden Kleiderschränke und Türen im Paneel; links sind Nischen geschlossen worden und mit Schränken versehen. In der Mitte, hinter einem großen Spiegel, befindet sich der Wäschabwurf. 

So nun danke ich euch für Euer Interesse und bitte Euch um Verständnis dafür, dass ich hier keine detaillierten Fotos zeigen kann. Ich denke, die Bilder geben euch und dem Schreiner eures Vertrauens eine Idee davon, was möglich ist. Solltet ihr eine eingehende Beratung oder Ideen benötigen, so könnt ihr mir gerne eine E-Mail schreiben. Bitte nutze dazu das Kontaktformular. Ich melde mich dann sobald wie möglich zurück. Da wir ja gerade umziehen kann das ein klein wenig dauern. 

Fotos: Johannes Kottjé

2 Kommentare

  1. Tolle Einbauten, der Raum wirkt trotz Farbe einfach ruhig und wunderschön. Bitte verrate mir woher die Kunstwerke im Fernsehzimmer sind 🤗. Gerne auch per PN. Liebe Grüße aus Österreich, Eva

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.