Lumikello in konfusen Zeiten

Liebe Lumikello-Freunde

Ein halbes Jahr lang habe ich auf den 20. März hingearbeitet. Da sollte der erste Workshop hier auf unserem schönen Hof im Norden Deutschlands stattfinden. Thema „Einrichten mit Farbe“. Was dann kam, wisst ihr alle und nun gibt mir der Shut-Down – trotz allem – Gelegenheit mal durchzuatmen und neue Energie zu schöpfen. Die Arbeit ist nicht weniger geworden hier im „Torhaus Warnau“ und neue tolle Projekte haben sich ergeben, was ein großes Glück ist. Darüber möchte ich euch heute berichten. 

Vor ziemlich genau einem dreiviertel Jahr haben wir alle Zelte im Süden abgebrochen und sind mit unseren drei Kindern, zwei Hunden und einigen, sich vermehrenden Islandpferden ins schöne Schleswig-Holstein gezogen. Wir sind sehr sehr glücklich hier, obwohl arbeitsreiche Monate hinter uns liegen. Die Kindern haben sich gut eingefunden und Routine kehrt in den Hofalltag ein. Ich hatte mir vor unserem Wegzug vorgenommen alles erst einmal langsam angehen zu lassen und zu spüren, wie sich da neue Leben anfühlt. Das ist mir wieder mal nur halbwegs gelungen, weil ich ja ein sehr ungeduldiger Mensch bin und am liebsten tausend Sachen gleichzeitig machen würde. Der Shut-Down kam so gesehen für mich persönlich im ersten Moment wie ein Segen, denn ich kam tatsächlich einmal zur Ruhe und kann nun den weiteren Weg für Lumikello viel klarer und entspannter sehen – auch wenn mich die derzeitige Situation sicherlich genauso berührt und schockiert wie viele von Euch. Aber irgendwann konnte ich auch wieder nach vorn sehen. 

Was wir leisten

Lumikello ist nicht mehr nur eine Manufaktur für handgearbeitete Lieblingsstücke sondern zu so viel mehr gewachsen. Hinter Lumikello stehen immer meine Ideen, daher schreiben ich Dir hier auch persönlich. Aber auch mein Mann und eine Mitarbeiterin, die nach wie vor für mich entzückende kleine Kissen aus alten Stoffen häkelt, die es bald wieder im Shop gibt unterstützen mich und daher heisst mein Herzensprojekt nach wie vor Lumikello und nicht Eva Kaiser. Das alles machen wir:

Online-Shop: 

Im Online-Shop findest Du limitierte Auflagen unserer Kissen und bald auch tolle gewebte Tischsets und andere Einzelstücke. Am besten abonnierst Du den Shop oder folgst mir auf Instagram, um auf dem Laufenden zu bleiben. Die Produkte sind momentan schneller ausverkauft als ich schauen kann – darüber freue mich mich wirklich sehr, denn das war lange Zeit nicht selbstverständlich. Ursprünglich war ja auch geplant, den Online-Shop noch auszuweiten aber ich habe mich dagegen entschieden und dieses Feld anderen überlassen, die über die passende Logistik verfügen. Aber wer weißt, was sich alles noch so ergibt. 

Workshops: 

Sobald es wieder möglich sein wird, werden die Workshops zum Thema „Einrichten mit Farbe“ hier im Torhaus Warnau stattfinden. Weitere Infos und Termine dazu findest Du hier.

Interiorcoaching:

Ganz leise entwickelte sich hier, durch Anfragen meiner Follower auf Instagram, eine kleine Interiorberatung, die mir sehr sehr viel Freude macht. Daher möchte ich dies nun auch offiziell anbieten. Diese Beratung sehe ich eher als ein Coaching, bei dem ich Dich in Entscheidungsprozessen in Deinem Zuhause begleite. Mehr zu meinen Leistungen erfährst Du hier. 

 

Stylings / Tablesetting / Fotos

Ich freue mich sehr auf meinem Instagramaccount schöne Dinge vorstellen zu können und tolle Labels zu unterstützen (ich nenne mich ja gern „Sachenfinder“). In der Zwischenzeit darf ich auch für einige Firmen arbeiten, die meine Stylings und Fotos schätzen. Dazu gehören zum Beispiel Montana und seit neuestem Georg Jensen Damask. Diese Arbeit ist eine schöne Ergänzung zu dem was ich tue, denn meine Leidenschaft liegt ja im Einrichten von Räumen. 

Ferienwohnung und Interior im Torhaus

Last but not least ist auch das Einrichten unseres Gutshauses viel Freude aber auch viel Arbeit und ist letzten Endes Teil von Lumikello, denn unsere kleine Ferienwohnung auf dem Hof hat sich in ein Mini-Designapartment verwandelt. Hier möchte ich immer wieder neue schöne Dinge zeigen, die man später auch in einem kleinen Hofladen direkt kaufen kann. Aber das ist noch ein Zukunftsprojekt. 

Weiter geht's!

Und nun sagst Du: Mensch Eva, das ist aber ganz schön viel, was Du da machst. Hast Du keine Angst, Dich zu verzetteln? 

Ja, habe ich und ich dachte vor Corona oft, dass ich mich für eine oder zwei Sachen entscheiden muss. ABER: jetzt bin ich echt froh, dass ich so vielseitig bin und viele Möglichkeiten habe, Lumikello am Leben zu erhalten. Ich war in allem was ich tat schon immer sehr flexibel und momentan ist es nicht nur wirtschaftlich für mich wichtig, verschiedene Standbeine zu haben. Aber ich muss täglich aufs Neue lernen, mit meinen Kräften zu haushalten und Wochenenden Wochenenden sein zu lassen. Wenn nicht jetzt wann dann. Und daher wird es auch immer nur so viele neue Produkte im Shop geben und nur so viele Workshops und so viele neue Beratungskunden, wie es meine Kapazitäten und die Familienzeit zulässt. Und wenn alles gut läuft, kann ich vielleicht sogar wieder einen Arbeitsplatz schaffen. Das wäre toll. Und dann sind ja auch noch die Tiere und unsere kleine Islandpferdezucht, die wir gerade aufbauen. Und all das will auch versorgt sein… eine Website für den Hof bastel ich gerade auch noch. Übrigens gibt es tatsächlich immer wieder Menschen, die mich fragen, was ich eigentlich beruflich mache. 

Nun danke ich euch für’s geduldige Lesen, freue mich auf Anfragen und Feedback und wünsche euch Gesundheit, Farben und Liebe. 

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.